werbe Anzeige

Ratenkauf bet365

Sonntag, 29. Juli 2012

Verwirrung in Hamburg und Berlin - Freundschaftsspiele schlecht geplant?

Hamburger SV gegen FC Barcelona und Hertha BSC Berlin gegen Juventus Turin - Was als große Geburtstagsfeiern geplant war endete im großen Frust gegen No-Name Teams.
Zudem hagelte es in diesen Spielen auch noch Niederlagen.

Reisen Gagen flossen zu den hoch verschuldeten Klubs aus Spanien und Italien - Um zu den Geburtstagsfeiern gegen die Stars zu kicken, die jeder Fan der Klubs sehen wollte.
Der HSV überwies für Messi und Co. 1,2 Mio Euro, mit Messi Klausel nur noch 800.000 Euro und die Hertha 400.000 Euro.

Beide Vereine fühlen sich nach den Spielen gegen die B-Teams ohne EM-Stars geprellt und prüften rechtliche Schritte.

Nur wer ist für diese Pannen Verantwortlich? Die Spanier und Italiener, die mutwillig Ihre Stars nicht spielen ließen oder die Deutschen Vereine, die Ihre Klauseln nicht Wasserfest festgeschrieben haben und die stars eingekauft haben?

Wir Fans fragen uns - "Wie kann so viel Geld herausschmeißen für solch unattraktive Gegner?"

Wären da Partien wie HSV - Hannover 96 und Hertha - Düsseldorf nicht besser und attraktiver gewesen?

Man kann schon auf die nächsten Freundschaftsspiele gespannt sein, wenn Preetz die 3. Mannschaft vom AC Mailand für 2.000.000 € einlädt und nur die 4. Mannschaft eingesetzt wird...

Ihr denkt Ihr seid bessere Manager als Preetz und Arnesen? Beweist es...

Zeigt Euer Können und holt die richtigen Stars in Eure Stadt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen