werbe Anzeige

Ratenkauf bet365

Montag, 27. August 2012

BW Neuhof dreht Spiel in Harsum

So. 26.08.2012 SC Harsum - SV BW Neuhof - Tabellenplatz 4. gegen 3.

Der SC Harsum startete perfekt ins mit 120 Zuschauern schlecht besuchte Derby gegen die Kirschen aus Neuhof. Bereits in der 7. Minute netzte Benjamin Celnik unhaltbar für Torwart Bobrink ein.



Fortan Neuhof mit mehr Ballbesitz aber nur vereinzelten Chancen, die dickste Chance wurde vom Pfosten nach einem direkten Freistoss vereitelt. Der SC Harsum wurde immer gefährlich wenn schnell kombiniert wurde, Gazmend Ademi scheiterte nach starkem Schuss nur an der Latte.

Alle hatten schon mit einer 1:0 Halbzeitführung für den SC gerechnet, bis der große Auftritt des Keepers Woschee, der einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte, erfolgte. Spielertrainer Piril spielte zum wiederholten Male einen ungefährlichen langen Ball, den Woschee warum auch immer unterlief anstatt ihn im 16er einfach aufzunehmen, der steilgelaufene Sebastian Merten musste in der 43. Minute nur noch zum Ausgleich einschieben. Schlimmer für den SCH kam es in der 44. Minute als ein langer Abschlag von Bobrink nicht geklärt wurde und eine Kopfballrückgabe zu kurz geriet, Keeper Woschee schaltete zu langsam und Michael Diesenberg gewann den Zweikampf markierte das 1:2. Mit diesen Nackenschlägen ging es kurz darauf in die Halbzeitpause.

In der 2.Halbzeit fand der SC Harsum kein Mittel zu nennenswerten Torchancen zu kommen, der ball wurde zu leichtfertig vertändelt oder zu lange gehalten, anstatt wieder schnell zu kombinieren.
So hatte Neuhof auch die besseren Chancen, die aber kläglich vergeben wurden.
Den Schlusspunkt der Partie setzte Marcus Züge in der 90. Minute, nach einem wiederholten Steilpass in die entblößten Nahtstellen der Abwehr schob er eiskalt am herauseilenden Harsumer Keeper zum 1:3 Endstand ein.

Fazit: Passieren Keeper Woschee nicht diese haarsträubenden Anfängerfehler, die Neuhof ins Spiel brachten, so wäre für den SC Harsum wohl mehr drin gewesen...

Aufstellungen:

SC Harsum: Tim Woschee, Steffen Reinecke (76. Sven Schönwald), Alexander Engelke, Gazmend Ademi (67. Jost Ludwig), Dennis Engelberg, Björn Boldorf, Philipp Jörrens, Aziz Araboglu (67. Patrick Jahns), Pascal Bodmann, Tobias Ehrich, Benjamin Celnik; Trainer: Michael Walter

SV BW Neuhof: Lars Bobrink, Sebastian Merten, Marcel Heise, Marcel Schwantes, Stephan Pätzold (82. Mehmet Yildiz), Ayhan Piril, Andre Heine, Benjamin Müller, Maik Fuhl, Michael Diesenberg (72. Marcus Züge), Bastian Sackmann (26. David Adler); Trainer: Ayhan Piril

Tore: 1:0 Benjamin Celnik (7. / Philipp Jörrens); 1:1 Sebastian Merten (43.); 1:2 Michael Züge (90.+1)

Die neue Torfabrik kommt von...

1 Kommentar:

  1. Uiuiuiuiui, da gehst Du mit Woschee aber hart ins Gericht. Beim 1:2 hatte er aber m.E. keine Chance und Schuld.

    AntwortenLöschen