werbe Anzeige

Ratenkauf bet365

Donnerstag, 3. April 2014

Sponsored Video: Der härteste Pokal Deutschlands

Es gibt schöne Pokale, hässliche Pokale, kleine Pokale, große Pokale, leichte Pokale und schwere Pokale.
Alle haben jedoch eins gemeinsam – Sie stehen für Erfolg!

Die Freude über den Sieg, das Erlebte, die Erfahrung mit dem Gewinn so einer Trophäe ist manchmal so riesengroß, dass es zu manchen kleinen Fehltritten kommt.

Wie gewonnen so zerronnen, seht selbst…



Unvergessen bleibt Oliver Kahns freudiger Ausruf, „Da ist das Ding“, nach dem Champions League Sieg 2001 und sein Nachfolger im Bayern Tor, Manuel Neuer übernahm nach dessen CL Triumph 2013 gleich auch seinen Jubel.

Jedoch gab es gerade in der näheren Vergangenheit Jubelfeiern und Posen, wo der Pokal „nicht hart genug“ für die jubelnden Protagonisten war.

Wer erinnert sich nicht an den verbogenen DFB Pokal 2002, wofür Manager Rudi Assauer 32.000 € Reparaturkosten zahlen musste?

Weitere prominentes Beispiel für KaPOTT:

Sergio Ramos plättet die Copa del Rey (Pokal Spanien) bei der Jubelfeier. Er ließ die 15 kg schwere Trophäe fallen, welche auf den Asphalt aufschlug und vom Bus überrollt wurde. Nicht weniger als 15 kleine Copa de Rey Teile sollen danach aufgesammelt worden sein.

Egal in welcher Sportart, ob Golf, Handball oder Fußball – der Weg zum Pokal ist das Härteste – Danach ist nur Freude!

Und der härteste Pokal Deutschlands sucht zurzeit beim Eishockey seinen neuen Besitzer!
Dort kämpfen die Hamburg Freezers, ERC Ingolstadt, Wolfsburg Adams und Kölner Haie um den Cup.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen